7.6 Ultraschallbehandlung

Ultraschall wird nicht nur im Rahmen der Diagnostik in der Gemeinschaftspraxis Raussen eingesetzt, sondern auch als Therapieform.

Die Ultraschallwellen erzeugen zum einen eine mechanische Vibration im Gewebe, zum anderen erwärmen sie die erkrankten Partien. Infolgedessen wird die Blutzirkulation angeregt und das Gewebe mit einer Mikromassage versehen.

Die Orthopäden Dr. Raussen und Dr. Bienemann-Raussen versehen das erkrankte Areal zunächst mit einem dafür vorgesehenen Gel und halten den Ultraschallkopf auf diese Stelle oder bewegen ihn langsam in verschiedene Richtungen. Je nach Bedarf und Befund setzen sie kontinuierliche oder pulsierende Wellen ein, wobei bei den Letzteren die mechanische Wirkung (Mikromassage) mehr zum Tragen kommt.

Die Orthopäden wenden dieses Verfahren an, um Gelenke zu mobilisieren, Muskelverspannungen zu lösen und entzündliche Prozesse zu beseitigen. Besonders geeignet ist die Ultraschallbehandlung darüber hinaus für die Therapie von Arthrosen, Zerrungen, Quetschungen sowie Wirbelsäulenleiden.
Direkt zu den Terminen

Telefon 069 - 70 80 13