7.3 Tape-Behandlungen

Tape-Behandlungen dienen in der orthopädischen Praxis von Dr. Raussen und Dr. Bienemann-Raussen in Frankfurt/Bockenheim zur Behandlung muskulärer Beeinträchtigungen ihrer Patienten.

Das Tape löst eine konstante Zug- und Druckbelastung auf die Muskulatur aus, was die Durchblutung der Muskeln fördert. Infolgedessen werden die körpereigenen Heilungsprozesse beschleunigt und es kommt nicht zum Muskelabbau.

Die Orthopäden setzen das Taping vor allem zur Behandlung von Muskelverspannungen sowie -verletzungen ein.

Darüber hinaus ist dieses Verfahren unter anderem auch sinnvoll bei der Therapie von:


  • Tennisarm
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Verstauchungen
  • Arthrosen
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Migräne
  • Sehnenscheidenentzündungen
Direkt zu den Terminen

Telefon 069 - 70 80 13